Auf dem Pfad des Bären

UrsSteudler_Kiental_150606_094207_4511_03

Der Bärenpfad im Kiental ist ein einfacher Wanderweg. Startet man vom Tschingelsee her, geht es doch über eine längere Strecke bergauf. Diese ist aber auch für untrainierte Wanderer gut machbar. Ein Tipp ist dabei, dass untrainierte Wanderer den Aufstieg halt einfach gemütlich nehmen. Eine schöne Wanderung sollte ja sowieso ohne zeitlichen Druck begangen werden. Statt dessen ist es sinnvoller die gebotenen Aus- und Einblicke zu geniessen. So lädt gerade der schöne Wasserfall in der Streckenmitte (ungefähr) zum Verweilen und pausieren ein.

UrsSteudler_Kiental_150606_101159_4525_01

Beginnt man die Bärenpfadwanderung beispielsweise vom Hotel Waldrand-Pochtenalp aus oder von der Griesalp her, dann ist die Wanderung sowieso gemütlich. Denn es geht bis auf ein paar kurze geringfügige Anstiege permanent hinunter Richtung Tschingelsee. Und der Weg zurück in die Höhe (zur Pochtenalp/Griesalp) kann locker mit dem Postauto, das die steilste Postautostrecke (Steigung 28 Prozent) voll easy meistert, zurückgelegt werden.